INPRO MOERS



Kraftwerk bei Nacht



Behälterglühung vor Ort

Überall dort, wo Bauteile aufgrund ihrer Größe, Form oder ihres Gewichtes nicht mehr in stationären Industrieöfen geglüht werden können, läßt sich die Vielseitigkeit der Widerstandserwärmung am besten demonstrieren. Wie in diesem Fall, wo 5 Behälter D = 2800 x 19 mm Wanddicke und 12300 mm Länge sowie 5 Behälter D = 3800 mm x 28 mm Wanddicke und 13700 mm Länge vor Ort geglüht werden mußten, weil es keine Möglichkeit gab die Sanierung außerhalb des Gebäudes durchzuführen.

Bedingt durch die beengten räumlichen Verhältnisse konnte kein mobiler Glühofen um die Behälter herum aufgebaut werden. INPRO® MOERS hat die Behälter selbst als Glühofen benutzt, indem die Behälteraußenseite isoliert wurde. Eine Wärmebehandlung mittels Gas- oder Ölbrenner kam wegen der fehlenden Möglichkeit der Abgasführung nicht in Betracht. In den Behältern hat INPRO Kasteneinheiten zur indirekten Erwärmung installiert. Die Wärme wurde über die natürliche Konvektion auf den Behälter übertragen.

Um bei der Spannungsarmglühung eine Verformung der Behälter durch das Eigengewicht zu vermeiden, wurden diese mit Tragringen entsprechend der statischen Berechnung verstärkt. Da sich die Behälter bei Glühtemperatur um 88 mm bzw. 98 mm in axialer Richtung dehnen, durften die Tragsättel die Dehnung nicht behindern. Die Tragsättel wurden auf einer Seite von der Verankerung gelöst und auf Panzerrollen gestellt. Hierdurch konnten sich die Behälter ohne eine Dehnungsbehinderung beim Erwärmen und Abkühlen frei bewegen.

Beispiel für eine spannungsarme Behälterglühung vor Ort

Mess- und Regelkreispläne als PDF-Datei laden [PDF]


INPRO GMBH
Franz-Haniel-Straße 14
D-47443 Moers
Fon: +49 (0) 2841 93911-0
Fax: +49 (0) 2841 93911-10
info@inpro-moers.de

EN
DE
INPRO Moers ist MItglied im FDBR und TÜV Rheinland zertifiziert


© 2015 INPRO MOERS | Impressum